Hilfe
  Hilfe
 
 
Saberi
Als wir eines Tages nach einem Familienausflug zu uns nach Hause fuhren, war die Strasse wegen eines Unfalls gespert. Nebenan im Meisfeld machten wir also zu dritt, meine Mutter, mein Vater und ich, ein Junge, eine kleine Pause. Ich schlenderte einfach so im Meisfeld herum und entdeckte einen halb verhungerten jungen Hund. Nach unserer Pause, gingen wir mit dem Hund zum Auto zurück. Dort fragte ich Mutter und Vater, ob ich den armen Hund mit nach Hause nehmen darf. Nach langem überlegen durfte ich ihn dann doch mit nach Hause nehmen. Ich überlege: Auf welchem Meisfeld habe ich den Hund schon wieder gefunden? Weil der Hund immer sabberte, wenn er mich sieht, nannte ich ihn Saberi.